DSGVO konform
Neu: tl;dv Integration
Marketing

Threads (Meta) vs. Twitter: Instagram App - über 10M User in 7h

Dominik Rapacki
CEO @meetergo
2 Minuten Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Automatisiere deine Meetings: Teste meetergo - die DSGVO-konforme Alternative zu Calendly!
Jetzt Kostenlos starten

Am 6. Juli 2023 hat Mark Zuckerberg, der CEO des Facebook-Konzerns Meta, eine neue Social-Media-App namens "Threads" gestartet. Diese App ist ein direkter Konkurrent zu Twitter und hat bereits zehn Millionen Nutzer in den ersten sieben Stunden nach dem Start angezogen.

Was ist Threads?

Threads ist eine neue App von Meta, die als direkter Twitter-Konkurrent positioniert ist. Die App ermöglicht es Nutzern, Nachrichten zu posten, zu liken, zu antworten und die Nachrichten anderer Nutzer zu repostieren, ähnlich wie bei Twitter.

Unterschiede zwischen Threads und Twitter

EigenschaftThreadsTwitterZeichenlimit500 Zeichen280 Zeichen für unverifizierte KontenVideosFünf MinutenZwei Minuten und 20 Sekunden für Konten ohne blauen HakenNutzername und BioImportiert von InstagramMuss manuell eingegeben werden

Warum Threads?

Die Entscheidung von Meta, Threads zu starten, scheint auf den jüngsten Änderungen bei Twitter zu beruhen, die einige Nutzer und Werbetreibende verärgert haben. Eine solche Änderung war die Entscheidung, die Nutzung für Nichtzahlende Mitglieder zu begrenzen, was dazu führte, dass kostenlose Konten nur 600 Tweets pro Tag lesen konnten. Diese Entscheidung löste heftige Gegenreaktionen aus.

threads amrk zuckerberg screenshot

Design-Entscheidungen bei Threads

Threads hat mehrere subtile Design-Entscheidungen getroffen, die einen großen Unterschied machen. Im Feed werden Likes und Antwortzahlen zugunsten des Inhalts heruntergespielt. Repost-Zahlen werden überhaupt nicht angezeigt. Nutzernamen werden angezeigt, um Identitätsdiebstahl zu vermeiden. Threads mit Antworten haben eine subtile Schleife, um spielerisch und lustig zu sein.

Im Profil sind die Follower-Zahlen verborgen, um die Optimierung von Followern gegenüber Follows zu vermeiden. Die Standort-, Geburtsdatum- und Beitrittsdatum-Metadaten sind verborgen, um den Inhalt hervorzuheben.

Die Nutzer haben die Kontrolle über die Like-Zahlen und Antworten auf ihre eigenen Beiträge. Sie können die Like-Zahlen für ihre eigenen Beiträge verbergen und Antworten auf ihre Beiträge für alle verbergen.

Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie sich dies entwickelt. Der Kampf hat bereits begonnen.

Die Rolle von Twitter in der Einführung von Threads

Die Einführung von Threads durch Meta, unter der Leitung von Mark Zuckerberg und Instagram-Chef Adam Mosseri, hat in der Social-Media-Welt Wellen geschlagen. Einige Schlüsselfaktoren haben zur schnellen Akzeptanz von Threads beigetragen:

  1. Twitter: Elon Musk, der CEO von Tesla und SpaceX, hat vor Kurzem mehrere Änderungen an Twitter vorgenommen, die den Nutzer nicht gefallen haben. Bspw. wurde ein Limit an Tweets pro Tag eingeführt.
  2. Integration mit Instagram: Die Anbindung von Threads an bestehende Instagram-Accounts hat es den Nutzern erleichtert, den neuen Dienst zu adoptieren. Seit der Übernahme von Instagram durch Meta hat der Konzern die Plattform effektiv genutzt, um neue Dienste einzuführen.
  3. Konkurrenz zu bestehenden Plattformen: Threads tritt in direkte Konkurrenz zu Diensten wie Twitter und Mastodon. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Wettbewerbsdynamik entwickelt.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Threads weiterentwickelt und ob es in der Lage sein wird, eine dominante Position in den sozialen Netzwerken einzunehmen.

Threads und meetergo

Threads und meetergo können zusammen eine leistungsstarke Kombination für die Lead-Generierung sein. Mit Threads können Unternehmen und Selbstständige eine breite Zielgruppe erreichen und ihre Botschaften effektiv verbreiten. Durch das Posten relevanter Inhalte und die Interaktion mit Nutzern können sie Interesse wecken und potenzielle Leads generieren.

Sobald ein Interesse geweckt ist, kommt meetergo ins Spiel. Mit seinen fortschrittlichen Funktionen wie Echtzeit-Qualifizierung und CRM-Sync können Unternehmen Leads in Echtzeit qualifizieren und ihre Daten nahtlos mit ihrem CRM synchronisieren. Darüber hinaus ermöglicht die Terminplanungsautomatisierung von meetergo eine effiziente Terminplanung, wodurch das zeitaufwändige Hin- und Herschreiben von E-Mails zur Terminfindung vermieden wird.

Zusammen können Threads und meetergo dazu beitragen, den Kommunikationsprozess zu skalieren, Leads effizient zu qualifizieren und den Verkaufszyklus zu beschleunigen.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Threads (Meta) und Twitter?

Threads ist eine mobile Anwendung, die von Meta (ehemals Facebook-Konzern) entwickelt wurde und eine Alternative zu Twitter darstellt.

Was ist Instagram und wie viele Nutzer hat die App bereits?

Instagram ist eine beliebte Foto- und Video-App, die es Benutzern ermöglicht, ihre Bilder und Videos zu teilen und mit anderen Nutzern zu interagieren.

Ist Threads ein Twitter-Konkurrent?

Threads ist direkte Konkurrenz zu Twitter. Es ist eine separate App, die von Meta entwickelt wurde und sich auf schriftliche Kommunikation zwischen Personen konzentriert.

Wie viele Zeichen können in einem Thread-Beitrag verwendet werden?

In Threads können bis zu 500 Zeichen in einem Beitrag verwendet werden.

Wie viele Nutzer hat Threads?

Ja, Threads hat bereits über 10 Millionen Nutzer in nur 7 Stunden nach dem Start.

Ist Threads in der EU verfügbar?

Derzeit ist Threads nur in den USA und in Großbritannien verfügbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die App in Zukunft in anderen Ländern verfügbar sein wird.

Wurde der Start von Threads angekündigt?

Ja, der Start von Threads wurde angekündigt und die App ist nun zum Download verfügbar.

Wer hat die App Threads entwickelt?

Threads wurde von Meta (ehemals Facebook-Konzern) entwickelt.

Schlussfolgerung

Threads ist eine frische Alternative zu Twitter und bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der etablierten Plattform. Mit der Möglichkeit, eine größere Zeichenzahl zu nutzen, Videos von bis zu fünf Minuten Länge zu posten und Nutzernamen und Biografien direkt von Instagram zu importieren, bietet Threads eine attraktive Option für bestehende Instagram-Nutzer und solche, die eine Alternative zu Twitter suchen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Threads gegen Twitter behaupten wird, aber die ersten Anzeichen sind vielversprechend. Mit bereits zehn Millionen Nutzern in den ersten sieben Stunden nach dem Start scheint Threads gut positioniert zu sein, um ein ernsthafter Konkurrent für Twitter zu werden.

Automatisiere deine Meetings: Teste meetergo - die DSGVO-konforme Alternative zu Calendly!
Jetzt Kostenlos starten

Kommunikation war
noch nie einfacher

Einfacher und schneller mit Menschen in Kontakt treten und alle relevanten Daten parat haben.
meetergo icon
Jetzt kostenlos testen
Mit klicken auf “Akzeptieren”, stimmst Du der Speicherung von Cookies auf Deinem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfährst du in der Datenschutzbestimmung