DSGVO konform
Neu: tl;dv Integration
Sales

Warum Bestandskunden so wertvoll sind & wie sie den Umsatz beeinflussen

Dominik Rapacki
CEO @meetergo
2 Minuten Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Automatisiere deine Meetings: Teste meetergo - die DSGVO-konforme Alternative zu Calendly!
Jetzt Kostenlos starten

Wussten Sie, dass die Pflege von Bestandskunden eine höhere Wertschöpfung ermöglicht als die Neukundengewinnung? Bestandskunden sind langfristige Kunden, die bereits mehrmals bei einem Unternehmen gekauft haben. Sie sind äußerst wertvoll, da sie eine hohe Kundenzufriedenheit und Bindung aufweisen. Diese loyalen Kunden tragen maßgeblich dazu bei, den Umsatz eines Unternehmens zu steigern. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum Bestandskunden eine wichtige Rolle im Marketing spielen und wie Sie ihre Kundenbindung optimal fördern können.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Bestandskunden haben eine höhere Wertschöpfung und größere Warenkörbe.
  • Die Kundenbindung ist kostengünstiger und effektiver als die Neukundengewinnung.
  • Die Pflege von Bestandskunden führt zu einer langfristigen Kundenbeziehung und höheren Umsätzen.
  • Gezielte Ansprache und personalisierte Angebote stärken die Kundenbindung.
  • Investieren Sie in die Betreuung und Wertschätzung Ihrer Bestandskunden, um langfristigen Erfolg zu erzielen.

Was sind Bestandskunden?

Bestandskunden sind Kunden, die mindestens zweimal bei einem Unternehmen eingekauft haben. Sie bilden eine länger andauernde und/oder wiederkehrende Geschäftsbeziehung zum Unternehmen. Dabei handelt es sich oft um Stammkunden, die regelmäßig bei einem Unternehmen einkaufen.

Um eine Kundenbeziehung aufzubauen und zu pflegen, werden Kundendaten gesammelt. Diese Daten ermöglichen es Unternehmen, ihre Bestandskunden besser zu verstehen und ihnen maßgeschneiderte Angebote zu unterbreiten. Eine gute Kundenbeziehung basiert auf Vertrauen, Kundenzufriedenheit und einer persönlichen Ansprache.

„Das Verständnis der Kundendaten ist essentiell für eine effektive Bestandskundenpflege.“

Der Aufbau und die Pflege von Kundenbeziehungen sind von entscheidender Bedeutung, da sie eine langfristige und loyale Kundenbindung ermöglichen. Eine intensive Bestandskundenpflege führt nicht nur zu wiederholten Käufen, sondern auch zu positiven Mundpropaganda-Empfehlungen, die wiederum neue Kunden anziehen können.

Die Rolle der Kundendaten:

Kundendaten sind ein wertvolles Werkzeug bei der Pflege von Bestandskunden. Sie ermöglichen Unternehmen, die Bedürfnisse und Vorlieben ihrer Kunden besser zu verstehen und ihnen maßgeschneiderte Angebote zu unterbreiten. Durch die Analyse der Kundendaten können Unternehmen individuelle Marketingstrategien entwickeln und ihre Kunden gezielt ansprechen.

  1. Kundendaten ermöglichen Unternehmen, die Kaufgewohnheiten und Präferenzen ihrer Bestandskunden besser zu verstehen.
  2. Sie helfen Unternehmen dabei, personalisierte Angebote zu erstellen, die auf die Bedürfnisse und Interessen ihrer Kunden zugeschnitten sind.
  3. Kundendaten dienen als Grundlage für eine effektive Kundenkommunikation, die auf relevante Informationen und eine persönliche Ansprache basiert.
  4. Sie ermöglichen Unternehmen, den Erfolg ihrer Marketingmaßnahmen bei Bestandskunden zu messen und ihre Strategien entsprechend anzupassen.
  5. Mit Hilfe von Kundendaten können Unternehmen ihre Bestandskunden gezielt ansprechen und ihnen exklusive Angebote und Rabatte unterbreiten.

Die Pflege von Bestandskunden und die Nutzung von Kundendaten sind daher unerlässlich, um langfristige und profitable Kundenbeziehungen aufzubauen.

Stammkunden-Pflege

Bestandskundenpflege: Das Stiefkind vieler Unternehmen

Viele Unternehmen setzen den Großteil ihres Marketing- und Werbebudgets ein, um neue Kunden zu gewinnen und vernachlässigen dabei oft die Pflege ihrer Bestandskunden. Die Kundenbeziehung wird häufig als selbstverständlich angesehen und nicht aktiv gepflegt. Dies ist jedoch ein großer Fehler, denn Bestandskunden sind äußerst wertvoll für den Erfolg eines Unternehmens.

Obwohl Bestandskunden bereits eine Beziehung zum Unternehmen aufgebaut und mehrfach eingekauft haben, werden sie oft nicht ausreichend wertgeschätzt. Ihre Zufriedenheit und Bindung sind jedoch entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Bestandskundenpflege sollte daher einen hohen Stellenwert im Marketingplan eines jeden Unternehmens haben. Durch eine aktive Kundenbetreuung und gezielte Maßnahmen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit können Unternehmen die Kundenbindung stärken und langfristige Geschäftsbeziehungen aufbauen.

Es ist wichtig zu erkennen, dass die Betreuung von Bestandskunden kostengünstiger ist als die Neukundengewinnung. Zufriedene Bestandskunden sind eher bereit, erneut bei einem Unternehmen einzukaufen und sorgen so für wiederkehrende Umsätze. Zudem sind Bestandskunden oft bereit, positive Empfehlungen auszusprechen und somit das Unternehmen weiterzuempfehlen.

"Bestandskundenpflege ist der Schlüssel zur langfristigen Kundenbindung und zum nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens."

Effektive Bestandskundenpflege erfordert jedoch einen strategischen Ansatz. Es sollten personalisierte Angebote und individuelle Kommunikation für Bestandskunden entwickelt werden. Eine gezielte Kundenbetreuung, regelmäßige Kontaktaufnahme und die Berücksichtigung der Bedürfnisse und Präferenzen der Bestandskunden sind essentiell.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Bestandskundenpflege ist die Nutzung von Kundendaten. Durch die effektive Auswertung und Analyse der Kundendaten können Unternehmen gezielt auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bestandskunden eingehen und daraus resultierende Maßnahmen ableiten.

Mit einer aktiven Bestandskundenpflege können Unternehmen nicht nur die Kundenzufriedenheit steigern, sondern auch den Kundenwert langfristig erhöhen. Zudem wird die Gefahr von Kundenabwanderung reduziert und der Erfolg des Unternehmens langfristig gesichert.

Bestandskundenpflege lohnt sich - einige Vorteile im Überblick:

  1. Steigerung der Kundenzufriedenheit
  2. Langfristige Kundenbindung
  3. Wiederkehrende Umsätze
  4. Vermehrte positive Empfehlungen
  5. Reduzierung der Kosten für Neukundengewinnung
  6. Erhöhung des Kundenwerts

Bestandskundenpflege darf nicht als selbstverständlich angesehen werden. Unternehmen sollten ihre Kundenbetreuung aktiv gestalten und die Bedürfnisse ihrer Bestandskunden kontinuierlich im Blick behalten. Nur durch eine effektive Bestandskundenpflege kann der langfristige Erfolg gewährleistet werden.

Ex-Kunden im B2B-Vertrieb zurückgewinnen

Warum sich Bestandskundenbetreuung auszahlt

Bestandskunden sind für Unternehmen von unschätzbarem Wert. Die Betreuung dieser Kunden ist nicht nur kostengünstiger als die Neukundengewinnung, sondern führt auch zu einer höheren Kundenbindung und Umsatzsteigerung.

Der entscheidende Vorteil bei der Betreuung von Bestandskunden liegt darin, dass sie bereits Vertrauen zum Unternehmen aufgebaut haben. Sie kennen die Produkte oder Dienstleistungen und haben sich bewusst für eine wiederholte Zusammenarbeit entschieden. Dieses Vertrauen führt dazu, dass Bestandskunden regelmäßig bei dem Unternehmen einkaufen und oft größere Aufträge tätigen.

Um die Kundenbindung weiter zu stärken, ist eine gezielte Ansprache der Bestandskunden von großer Bedeutung. Durch individuelle, personalisierte Angebote fühlen sich die Kunden wertgeschätzt und nehmen das Unternehmen als Partner wahr, der ihre Bedürfnisse kennt und erfüllt. Darüber hinaus ist es wichtig, ein gut gepflegtes Kundenprofil zu haben. Durch die Erfassung und Analyse von Kundeninformationen können Unternehmen besser auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Bestandskunden eingehen und maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

Die Kundenbindung dient nicht nur der Zufriedenheit der Bestandskunden, sondern hat auch direkten Einfluss auf den Umsatz. Loyalität und Kundentreue führen dazu, dass Bestandskunden regelmäßig bei dem Unternehmen einkaufen und häufiger Cross-Selling-Möglichkeiten nutzen. Dadurch steigt der Umsatz pro Kunde und das Unternehmen profitiert langfristig von wiederkehrenden Einnahmen.

Die Betreuung von Bestandskunden ist der Schlüssel zur langfristigen Kundenbindung und Umsatzsteigerung. Indem Unternehmen ihre Bestandskunden gezielt ansprechen, personalisierte Angebote machen und ein umfassendes Kundenprofil pflegen, können sie die Loyalität und Zufriedenheit der Kunden erhöhen und langfristig profitieren.

Mit gezielten Maßnahmen zur Bestandskundenbetreuung können Unternehmen ihr Geschäft weiter ausbauen und eine solide Grundlage für langfristigen Erfolg schaffen.

Die Vorteile der Bestandskundenbetreuung im Überblick:

  • Höhere Kundenbindung durch bereits vorhandenes Vertrauen
  • Regelmäßige und größere Einkäufe von Bestandskunden
  • Gezielte Ansprache und personalisierte Angebote
  • Eine gut gepflegtes Kundenprofil für besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse
  • Steigerung des Umsatzes durch Cross-Selling und wiederkehrende Einnahmen

Mit einer effektiven Bestandskundenbetreuung können Unternehmen die Kundentreue stärken, die Kundenbindung verbessern und langfristig von einer Umsatzsteigerung profitieren.

stammkunden management

Bestandskundenpflege: Die sieben besten Tipps

Um die Bestandskundenpflege zu optimieren, gibt es verschiedene Tipps und Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen können. Indem sie diese Strategien anwenden, können sie die Kundenbindung stärken, den Kundenservice verbessern und die Kundenzufriedenheit steigern.

1. Exklusive personalisierte Angebote für Bestandskunden

Um Bestandskunden zu belohnen und zu zeigen, dass ihr Geschäft geschätzt wird, sollten Unternehmen exklusive personalisierte Angebote bereitstellen. Diese können auf den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben der Kunden basieren und ihnen das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein.

2. Unerwartete Geschenke als Zeichen der Wertschätzung

Ein weiterer effektiver Weg, um Bestandskunden zu binden, ist die Überraschung mit unerwarteten Geschenken. Diese kleinen Aufmerksamkeiten zeigen den Kunden, dass ihr Beitrag zum Unternehmen geschätzt wird und können zu einer positiven Kundenbeziehung beitragen.

3. Ein guter Kundenservice

Ein exzellenter Kundenservice ist ein wichtiger Faktor bei der Bestandskundenpflege. Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie den Kunden schnell und kompetent helfen können. Freundliche und professionelle Mitarbeiter, die auf die Anliegen und Fragen der Kunden eingehen, tragen zu einer positiven Kundenerfahrung bei.

4. Gezielte Ansprache der Kunden über verschiedene Kanäle

Um die Kundenbindung zu stärken, sollten Unternehmen ihre Bestandskunden über verschiedene Kommunikationskanäle ansprechen. E-Mails, Telefonanrufe und persönliche Nachrichten können genutzt werden, um mit den Kunden in Kontakt zu bleiben und sie über neue Angebote oder kommende Aktionen zu informieren.

5. Regelmäßige Kommunikation

Es ist wichtig, eine regelmäßige Kommunikation mit den Bestandskunden aufrechtzuerhalten. Unternehmen können Newsletter, Social-Media-Beiträge oder Blogartikel nutzen, um Kunden über relevante Themen und Neuigkeiten zu informieren. Durch diesen regelmäßigen Austausch fühlen sich die Kunden wertgeschätzt und bleiben mit dem Unternehmen verbunden.

6. Einbeziehung der Kunden in Entscheidungsprozesse

Indem Unternehmen ihre Kunden in Entscheidungsprozesse einbeziehen, wie z.B. Produktentwicklungen oder Verbesserungen, können sie die Kundenbindung weiter stärken. Kunden fühlen sich gehört und geschätzt, wenn ihre Meinungen und Ideen berücksichtigt werden.

7. Förderung von Empfehlungsmarketing

Bestandskunden können eine wertvolle Quelle für neue Kunden sein. Unternehmen sollten ihre zufriedenen Kunden ermutigen, das Unternehmen weiterzuempfehlen. Durch Incentives wie Rabatte oder Prämien können Bestandskunden dazu motiviert werden, das Unternehmen aktiv zu empfehlen.

Mit diesen sieben Tipps können Unternehmen ihre Bestandskundenpflege optimieren, die Kundenbindung verstärken und die Kundenzufriedenheit steigern. Durch eine effektive Bestandskundenpflege können Unternehmen langfristige und erfolgreiche Kundenbeziehungen aufbauen und somit ihren Erfolg im Markt sichern.

Warum Bestandskunden so wichtig sind: 6 ultimative Gründe

Bestandskunden spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Unternehmens. Es gibt verschiedene Gründe, warum sie von großer Bedeutung sind und warum Unternehmen sich intensiv um ihre Kundenbindung kümmern sollten. Im Folgenden werden sechs ultimative Gründe dafür aufgeführt:

Kundenbindung

Bestandskunden weisen eine höhere Kundenbindung auf als Neukunden. Sie haben bereits positive Erfahrungen mit dem Unternehmen gemacht und sind daher eher bereit, erneut einzukaufen. Durch eine gute Kundenbindung wird sichergestellt, dass Bestandskunden dem Unternehmen treu bleiben und regelmäßig Umsätze generieren.

Kundenwert

Bestandskunden haben einen höheren Kundenwert als Neukunden. Da sie wiederholt bei einem Unternehmen einkaufen, liegt ihr durchschnittlicher Warenkorbwert in der Regel höher. Sie sind bereit, mehr Geld auszugeben und bringen somit einen größeren Beitrag zum Umsatz des Unternehmens.

Kundenzufriedenheit

Die Zufriedenheit der Bestandskunden ist von essentieller Bedeutung. Durch eine kontinuierliche Kundenbetreuung und gute Serviceleistungen werden Kundenwünsche erfüllt und eventuelle Probleme schnell gelöst. Zufriedene Bestandskunden sind loyal und tragen dazu bei, den Ruf des Unternehmens positiv zu beeinflussen.

Kundenakquise

Bestandskunden sind oft empfehlenswert und können damit zur Kundenakquise beitragen. Sie teilen ihre positiven Erfahrungen und Empfehlungen mit ihrem persönlichen Netzwerk. Dies erleichtert es dem Unternehmen, neue Kunden zu gewinnen und den Kundenstamm zu erweitern.

Empfehlungsmarketing

Bestandskunden spielen eine wichtige Rolle im Empfehlungsmarketing. Durch ihre positiven Erfahrungen werden sie zu Botschaftern des Unternehmens und empfehlen es aktiv weiter. Dies ist eine effektive und kostenfreie Form des Marketings, die dazu beitragen kann, neue Kunden zu gewinnen.

Kosteneffizienz der Kundenbindung

Die Kundenbindung ist kostengünstiger als die Akquise neuer Kunden. Es ist wesentlich einfacher, Bestandskunden zu halten und zu binden, als neue Kunden zu gewinnen. Das Unternehmen spart Kosten für Werbung und Marketingmaßnahmen und kann sich verstärkt auf die Pflege bestehender Kundenbeziehungen konzentrieren.

Bestandskunden sind von großer Bedeutung für Unternehmen, da sie eine höhere Kundenbindung aufweisen, einen höheren Kundenwert haben und oft empfehlenswert sind. Durch eine gezielte Kundenbindung und intensive Pflege des Kundenstamms können Unternehmen langfristigen Erfolg erzielen.

Die Bedeutung von Bestandskunden sollte daher nicht unterschätzt werden. Unternehmen sollten ihre Marketingstrategien darauf ausrichten, sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die Kundenbindung zu stärken. Durch eine kontinuierliche und gezielte Kundenbetreuung können Unternehmen den Wert ihrer Bestandskunden maximieren und langfristige Erfolge erzielen.

Bestandskunde, Stammkunde und die Kundengewinnung

Bestandskunden sind für jedes Unternehmen von enormer Bedeutung. Sie bringen Umsatz, sind treue und zufriedene Kunden und kosten deutlich weniger in der Betreuung als die Neukundengewinnung. Doch warum sind Bestandskunden eigentlich so wertvoll?

Bestandskunden kennen bereits das Produkt oder die Dienstleistung und haben einmal den Kaufprozess durchlaufen. Sie haben Vertrauen zum Unternehmen aufgebaut und entscheiden sich immer wieder für denselben Anbieter. Die Kosten für Marketing und Vertrieb sind damit deutlich geringer als bei der Neukundengewinnung. Studien zeigen sogar, dass die Gewinnspannen bei Bestandskunden bis zu fünfmal höher sein können.

Für Unternehmen mit vertrags- oder abonnementbasierten Geschäftsmodellen sind Bestandskunden die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg. Aber auch in anderen Branchen machen Bestandskunden oftmals den Großteil des Umsatzes aus, obwohl sie nur rund ein Drittel der Gesamtkundenzahl ausmachen.

Aus diesen Gründen ist eine kontinuierliche Bestandskundenpflege so wichtig. Gut betreute Kunden bleiben zufrieden und treu. Besondere Aufmerksamkeit, Wertschätzung und gelegentlich bessere Konditionen stärken diese Bindung zusätzlich. Die Neukundengewinnung ist zwar ebenfalls unerlässlich, kostet aber mehr Aufwand und Budgets. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bestands- und Neukunden ist der Schlüssel zum langfristigen Unternehmenserfolg.

FAQ

Warum sind Bestandskunden so wertvoll für ein Unternehmen?

Bestandskunden sind wertvoll, da sie bereits Vertrauen in das Unternehmen haben, regelmäßig kaufen und somit einen Großteil des Umsatzes ausmachen. Zudem ist es kostengünstiger, bestehende Kunden zu halten, als neue zu gewinnen.

Wie beeinflussen Bestandskunden den Umsatz?

Bestandskunden tragen oft etwa zwei Drittel des Gesamtumsatzes eines Unternehmens bei, da sie regelmäßig Produkte oder Dienstleistungen kaufen. Durch gezielte Marketingmaßnahmen kann ihr Kaufverhalten zusätzlich positiv beeinflusst werden.

Welche Rolle spielen Bestandskunden im Marketing?

Bestandskunden sind essentiell für das Marketing, da sie loyal sind, regelmäßig Umsatz generieren und auch Potenzial haben, neue Kunden zu werben. Sie sind Teil der Customer Journey und tragen zur langfristigen Stabilität eines Unternehmens bei.

Was sind die Unterschiede zwischen Bestandskunden und Neukunden?

Bestandskunden sind bereits Käufer, während Neukunden zum ersten Mal Produkte oder Dienstleistungen erwerben. Bestandskunden bringen schon Geld ein, während Neukunden zunächst akquiriert und überzeugt werden müssen.

Wie kann man Neukunden in Bestandskunden umwandeln?

Indem man eine gute Kundenbeziehung aufbaut, regelmäßig Kontakt hält, spezielle Angebote für Bestandskunden bereitstellt und eine funktionierende Bestandskundenpflege betreibt, kann man Neukunden langfristig zu loyalen Bestandskunden machen.

Warum ist die Gewinnung von Neukunden trotzdem wichtig?

Neukunden sind für jedes Unternehmen wichtig, um das Kundenportfolio zu erweitern, neue Umsatzquellen zu erschließen und das Wachstum voranzutreiben. Eine ausgewogene Mischung aus Bestands- und Neukunden ist entscheidend für langfristigen Erfolg.

Welche Vorteile bringt es, Bestandskunden zu erzielen?

Bestandskunden bringen regelmäßiges Einkommen, sind weniger kostenintensiv als Neukundenakquise und können durch ihre Treue und Loyalität langfristig das Unternehmenswachstum sichern. Sie sind daher für jedes Unternehmen von großer Bedeutung.

Fazit

Die Bestandskundenpflege ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg jedes Unternehmens. Durch eine gezielte und kontinuierliche Bestandskundenbetreuung können Unternehmen eine hohe Kundenbindung, Kundenzufriedenheit und Umsatzsteigerung erreichen. Im Vergleich zur Neukundengewinnung ist die Pflege von Bestandskunden kostengünstiger und effektiver.

Indem Unternehmen ihre Marketingbemühungen auf die Bestandskundenpflege ausrichten, können sie langfristige Kundenbeziehungen aufbauen und erhalten. Kunden, die bereits Vertrauen zum Unternehmen aufgebaut haben, sind bereit, regelmäßig und gerne einzukaufen. Durch personalisierte Angebote, eine effiziente Kundenkommunikation und kontinuierliche Kundenbetreuung kann die Kundenbindung weiter gestärkt werden.

Die Wertschätzung und Betreuung von Bestandskunden ist ein Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Durch eine proaktive Kundenansprache und regelmäßige Kommunikation können Unternehmen die Kundenzufriedenheit erhöhen und Empfehlungsmarketing fördern. Bestandskunden sind wertvolle Ressourcen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihren Umsatz zu steigern und langfristig erfolgreich zu sein.

Automatisiere deine Meetings: Teste meetergo - die DSGVO-konforme Alternative zu Calendly!
Jetzt Kostenlos starten

Kommunikation war
noch nie einfacher

Einfacher und schneller mit Menschen in Kontakt treten und alle relevanten Daten parat haben.
meetergo icon
Jetzt kostenlos testen
Mit klicken auf “Akzeptieren”, stimmst Du der Speicherung von Cookies auf Deinem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Mehr erfährst du in der Datenschutzbestimmung